Vermittlungsgebühren, Gebühren und Abonnements

Online-Optionskontrakte werden zu diesen monatlichen volumenbasierten Vermittlungsgebühren gehandelt;

VertragswährungHandelsvolumen: Kontrakte pro Monat
1 - 250251 - 1'0001'000 - 5'000
AUD10,005,002,50
EUR6,003,001,50
GBP5,002,501,25
SGD15,007,503,75
USD6,003,001,50
CHF8,004,002,00
JPY1'000,00800,00750,00
NOK65,0035,0020,00
SEK75,0040,0020,00
CAD6,003,001,50
HKD45,0030,0020,00

Falls Sie mehr als 5'000 Kontrakte pro Monat handeln, kontaktieren Sie uns bitte wegen der Preiskonditionen.

Sofern mit dem Kunden nichts anderes vereinbart wurde, wird Ihnen jeweils die höchste Preiskategorie in der Tabelle berechnet. Kontaktieren Sie uns, falls Sie angesichts Ihrer bisherigen Handelsumsätze in eine andere Preiskategorie eingestuft werden möchten.

Die Einstufung in eine andere Preiskategorie liegt im Ermessen der Saxo Bank und wird zu Beginn des Folgemonats wirksam, wobei bereits bezahlte Vermittlungsgebühren hiervon unberührt bleiben.

Der Handel mit Optionskontrakten unterliegt bei Saxo Bank keiner Mindest-Ticket-Gebühr. Hingegen wird eine volumenabhängige Pauschalgebühr in Rechnung gestellt.

Beim Handel von Optionskontrakten bei der Saxo Bank fallen keine Depotgebühren an.

Saxo Bank berechnet ihren Kunden keine Gebühren für die Verwendung der Saxo Bank Trading-Software. Das Handeln über SaxoTrader, SaxoWebTrader und SaxoMobileTrader ist kostenlos.

Bei bestehenden Abonnements zum Zugriff auf Live-Daten an Terminbörsen bietet Saxo Bank laufende Optionskurse an denselben Börsen kostenlos.

Dies bedeutet auch, dass Sie Direct Market Access erhalten, um Optionen auf verschiedene Basiswerte ohne Einschalten eines Händlers zu Echtzeit-Preisen zu handeln.

Aktualisiert 26. April 2012

Overnight positions in short Contract Options are subject to a carrying cost.
The carrying cost is calculated on the basis of the daily margin requirement and applied when a position is held overnight.
The funding rate used for calculating the carrying cost is based in the relevant Interbank-rate + markup (150 bps).

Carrying Cost = Margin requirement * Holding time * (Relevant Interbank rate + Markup) / (365 or 360 days)

Für die ersten 30 Tage werden für Long-Positionen von Optionen (alle Laufzeiten) keine Haltegebühren berechnet – Haltegebühren werden erst ab einer 30-tägigen Haltedauer der Position berechnet. Die Gebühr wird täglich nach der nachfolgenden Tabelle berechnet und zum Monatsende abgebucht.

Tägliche Haltegebühren für gekaufte Optionen pro Million (Nennwert)
KategorieZinssatzDevisenwechselkurs und GoldAktienEdelmetalle, ausser GoldRohstoffe, ausser Metalle
Haltedauer <30 TageNicht zutreffendNicht zutreffendNicht zutreffendNicht zutreffendNicht zutreffend
Haltedauer >30 Tage0,100,701,101,001,60


Haltegebühr pro Tag = Nennwert / 1´000´000 * Gebühr Kategorie Basiswert