Handelsbedingungen für Investmentfonds

Anders als Aktien werden Fonds einmal täglich gehandelt.

Jeder Fonds hat einen Bewertungszeitpunkt, normalerweise am Nachmittag eines europäischen Geschäftstags. Zu diesem Zeitpunkt berechnet der Fondsmanager der Wert je Anteil, basierend auf dem Wert der zugrunde liegenden Anlagen. Das ist der Preis, zu dem die Anteile gekauft und verkauft werden. Er spiegelt zudem genau den Wert der zugrunde liegenden Anlagen zum Zeitpunkt der Berechnung wider.

Der Antrag auf einen Handel bedeutet, dass die Order bis zum nächsten Bewertungszeitpunkt gehalten wird.

Aus diesem Grund kennt der Anleger nicht den Preis, zu dem ein Handel ausgeführt wird, da dieser erst in der Zukunft festgelegt wird, basierend auf dem Wert der zugrunde liegenden Vermögenswerte des Fonds zum nächsten Bewertungszeitpunkt, also auf vorausschauender Basis.

Alle von Saxo angebotenen Fonds können täglich gehandelt werden. Bei einer Anlage in Fonds wird jedoch für gewöhnlich ein längerer Zeithorizont empfohlen.

Der Handel mit Fonds erfolgt direkt über den Fondsmanager.

Der Fondsmanager gibt Anleihen aus und nimmt sie zurück, basierend auf den täglichen Transaktionen im Fonds. Aus diesem Grund wird die Anzahl der im Umlauf befindlichen Anteil von Tag zu Tag schwanken.

Die Anleger erhalten je nach der Bewertung des zugrunde liegender Vermögenswerts Anteilsbruchteile.

Für die Fonds gelten unterschiedliche Mindestzeichnungsbeträge, je nach den von den Fondsmanagern festgelegten Bedingungen. Dies wird im Trade-Ticket angezeigt.

Die Mindestanlagebeträge beginnen bei 0 EUR oder 1 Einheit, liegen meistens jedoch bei etwa 1‘000 EUR/USD.

Die Zeichnungen erfolgen in der Währung des Instruments, nicht in der Kontowährung.

Es ist nicht möglich, Zeichnungen/Investitionen über eine Anzahl von Einheiten vorzunehmen.

Falls ein Kunde bereits in einen Fonds investiert ist und weiter investieren möchte, gilt ein anderer Mindestwert. Dieser ist deutlich niedriger als der Erstzeichnungsbetrag.

Fonds können jederzeit online gehandelt werden; Fonds werden erst in der Zukunft bepreist und die Ausübung findet erst zum nächstmöglichen Bewertungszeitpunkt des Fonds statt.

Der Bewertungszeitpunkt wird vom Fonds festgelegt, in der Regel handelt es bei diesem jedoch um den Nachmittag eines europäischen Geschäftstags.

Durch die Einreichung eines Zeichnungs- oder Rücknahmeantrags auf der Plattform schliesst der Anleger eine verbindliche Kauf-/Verkauf-Order ab; die genaue Festlegung des Preises und die Ausübung finden normalerweise aber erst am nächsten Bewertungszeitpunkt statt.

Anlegern ist es nicht möglich, eine Order zu stornieren.

Es ist äusserst unwahrscheinlich, dass eine Order im Zuge des Erstellungs-/Rücknahmeprozesses fehlschlägt, d. h., die verfügbaren Anteile sind nicht begrenzt. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein Handel fehlschlägt, kann Saxo Bank Schweiz nicht haftbar gemacht werden.

Zeichnungen (kaufen) im Wert der Währung des Instruments.

Rücknahmen (verkaufen) sind entweder auf Grundlage des Werts ODER der Anzahl der Einheiten möglich.

Der Preis, der Ihnen auf der Plattform im Trade-Ticket für einen Fonds angezeigt wird, ist der letzte bekannte NIW.

Fonds werden erst in der Zukunftgepreist und der Preis, den Sie für einen Kauf oder Verkauf erzielen, ist erst bekannt, nachdem er vom Fondsmanager ausgeführt wurde.

Die zeitliche Planung eines Handels hinsichtlich Kursveränderungen des zugrunde liegenden Instruments im Laufe des Tages ist äussert schwierig.

Der Zweck eines Fonds besteht darin, langfristige Anlageziele zu erreichen, keine Tageshandel-Geschäfte. Der Anlagehorizont ist in der Regel auf Jahre ausgelegt, nicht Wochen oder Monate.

Der Antrag auf Zeichnung (kaufen) wird von Saxo angenommen und zur Ausführung zum nächsten Bewertungszeitpunkt an den Fondsmanager gesendet.

Bis zur Ausführung der Order wird diese unter ‹Orders› aufgeführt. Der gezeichnete Betrag wird reserviert und steht daher nicht mehr für andere Handelsgeschäfte zur Verfügung.

Die Saxo Bank berechnet Ihnen 0,5% (mindestens 10 CHF) Kommission & 0,12% Depotgebühren, wenn Sie in Fonds investieren.

Wenn Sie in Anlagefonds investieren, zahlen Sie eine Verwaltungsgebühr an den Fondsanbieter, die von Fonds zu Fonds variieren kann.

Weitere Informationen zu unseren allgemeinen Kosten finden Sie hier.

Unsere Produkt- und Preisübersicht

Profitieren Sie von extrem konkurrenzfähigen Spreads und Kommissionen in allen Anlageklassen und erhalten Sie Vergünstigungen bei grösseren Handelsvolumen.

Bereit für den ersten Trade?

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann hier oder über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG. oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG. zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG. geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.