Margininformationen

Lesen Sie unsere Marginanforderungen und andere Informationen zum Marginhandel mit Saxo.

 (Nicht in der EU wohnhafte Privatanleger)

Neu führen wir ein Modell aus Anfangs- und Erhaltungsmargin für CFDs und Devisen ein, um einen Puffer zwischen Ihrer Kapazität Positionen zu eröffnen und dem Margin-Stop-Out-Level herzustellen. Das bedeutet, dass Sie nun zwei Marginanforderungen beachten müssen.

  1. Anfangsmargin: ein Margin-Check bei Order-Platzierung vor dem Handel, d. h. bei der Eröffnung einer neuen Position muss auf dem Konto eine ausreichende Margindeckung vorhanden sein, um die Anfangsmarginanforderungen für das gesamte Margin-Portfolio zu erfüllen.
  2. Erhaltungsmargin: ein fortwährender Margin-Check, d. h. eine ständige Überwachung, ob ausreichend Sicherheiten für den Marginhandel zur Verfügung stehen, um alle offenen Positionen halten zu können. Die Erhaltungsmargin wird verwendet, um die Margin-Auslastung zu berechnen. Sobald Sie die Erhaltungsmargin nicht mehr erfüllen, wird ein automatischer Margin-Stop-Out ausgelöst.

Hier erfahren Sie mehr über die Anfangs- und Erhaltungsmargin.

Devisen sind ein Hebelprodukt, d. h., dass sie einem Trader die Möglichkeit bieten, grosse Mengen von Kapital mit sehr wenig Geld zu kontrollieren; je höher der Hebel desto höher das Risiko.

Die Marginanforderungen können sich je nach Währungspaar unterscheiden und je nach der zugrunde liegenden Liquidität und Volatilität des Währungspaars ändern. Aus diesem Grund erfordern die liquidesten (die grossen) Währungspaare in den meisten Fällen eine niedrigere Marginanforderung.

Die Saxo Bank bietet die Möglichkeit der gestaffelten Margin-Methode. Mit diesem Mechanismus können politische und wirtschaftliche Ereignisse verwaltet werden, mit denen der Markt volatiler werden und sich schneller ändern kann.

Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen zu dieser Methode erfahren möchten.

Eine vollständige Liste der Margin-Anforderungen nach Währungspaar kann im Bereich Margin- und Handelsanforderungen angezeigt werden. Sie ist zudem in den SaxoTrader-Plattformen unter dem Punkt ‹Handelsbedingungen› zu finden.

Marginanforderungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Saxo Bank behält sich das Recht vor, die Marginanforderungen für grössere Positionen zu erhöhen, ebenso wie für Kunden-Portfolios, die als hochriskant eingestuft werden.

Falls die für die Beibehaltung einer offenen Devisen-Position erforderliche Margin die auf dem Konto verfügbaren Mittel übersteigt, riskieren Sie ein Stop-Out. Sie werden im Falle eines Margin Call informiert und müssen den Umfang der offenen Positionen reduzieren und/oder mehr Mittel (Sicherheitenmargin) in das Konto einzahlen. Falls Sie nichts unternehmen, kann Saxo alle oder einen Teil der offenen Position schliessen, um dass Engagement auf ein annehmbares Niveau zu senken.

Prozentsätze der verwendbaren Sicherheiten für Marginhandel

(In der EU wohnhafte Personen: nur professionelle Kunden. Ausserhalb der EU: verfügbar für alle Kunden, einschliesslich in der CH wohnhafte Personen).

Saxo Bank Schweiz erlaubt Ihnen die Verwendung eines Anteils Ihrer Anlagen in bestimmten Aktien und ETFs als Sicherheit für Margin-Handelsaktivitäten. Der Sicherheitenwert einer Aktie oder einer ETF-Position hängt vom Rating der einzelnen Aktien oder ETFs ab – siehe nachstehende Umrechnungstabelle.

Rating
1
2
3
4
5
6
Sicherheitenwert der Position
75%
50%
50%
25%
0%
0%

Beispiel: 75% des Wertes einer Position in einer Aktie oder einem ETF mit Rating 1 können als Sicherheit (anstelle von Bargeld) für den Handel mit Margin-Produkten wie Devisen, CFDs, Futures und Optionen verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass sich Saxo Bank Schweiz das Recht vorbehält, die Verwendung von Aktien- oder ETF-Anlagen als Sicherheit für grosse Positionen oder Aktienportfolios, die als sehr risikoreich gelten, zu verringern oder zu entfernen.

Eine vollständige Liste der verfügbaren Aktien, Ratings und Sicherheitenwerte der Positionen finden Sie hier.

Eine vollständige Liste der verfügbaren ETFs, Ratings und Sicherheitenwerte der Positionen finden Sie hier.

Saxo Bank Schweiz erlaubt Ihnen die Verwendung eines Anteils Ihrer Anlagen in bestimmten Anleihen als Sicherheit für Margin-Handelsaktivitäten.

Der Prozentsatz der Sicherheiten, die für den Margin-Handel verwendet werden können, hängt vom Rating der Anleihe ab, wie nachstehend aufgeführt:

Definition des Rating*Prozentsatz der Sicherheit
Höchste Kreditqualität (AAA)95%
Sehr hohe Kreditqualität (AA)90%
Hohe Kreditqualität (A)80%

 

* interne Bewertung der Saxo Bank

Beispiel: 80% des Marktwerts einer Anleihe-Position mit einem Rating A können als Sicherheit (anstelle von Bargeld) für den Handel von Margin-Produkten wie Devisen, CFDs oder Futures und Optionen verwendet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Saxo Bank sich das Recht vorbehält, die Verwendung von Anleihe-Positionen als Sicherheit einzuschränken oder aufzuheben.

Zur weiteren Information oder bei Fragen zum Rating und zur Behandlung als Sicherheit einer bestimmten oder potenziellen Anleihe-Position schicken Sie bitte eine E-Mail an fixedincome@saxobank.com oder kontaktieren Sie Ihren Kundenbetreuer.

Bereit für den ersten Trade?

Die Eröffnung eines Kontos dauert ca. 5 Minuten

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann hier oder über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG. oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG. zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG. geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.