Handelsbedingungen

Online-Kontrakte

Diese Futures-Kontrakte stehen für den Onlinehandel über die SaxoTrader-Plattform zur Verfügung:

Kenndaten der Futures-Kontrakte

Hinweis: Die Tabellen beziehen sich auf die Ortszeit der jeweiligen Börse.

Unterstützung von Stop- und Stop Limit-Ordern

Stop- und Stop-Limit-Order müssen von der Börse unterstützt werden, auf der der Kontrakt gehandelt wird. Die verfügbaren Orderarten sind in den Pop-up-Fenstern mit den Einzelheiten zu den Kontrakten angegeben. Werden Stop- und Stop-Limit-Order von der Börse nicht unterstützt, bietet Saxo Bank die Möglichkeit, Stop-Order über künstliche Stop-Ordern auszuführen, bei denen Ihre Order ausgelöst wird, sobald der Basiswert mindestens für einen Anteil gehandelt wird.

Teilausführungen

Teilausführungen können für Limit-Order auftreten, und der Restbetrag verbleibt im Markt als Limit-Order und kann während der Laufzeit der Order ausgeführt werden. Markt-Order können auf vielen Ebenen ausgeführt werden, wobei der gezahlte Kurs der volumengewichtete Durchschnittskurs aller Ausführungen ist.

Fälligkeit von Futureskontrakten

Da Saxo Bank keine physischen Lieferungen der Basiswerte unterstützt, gilt es zu vermeiden, dass diese Verpflichtung entsteht. Deshalb raten wir Ihnen, sich das jeweilige Fälligkeitsdatum sowie das „First Notice Date“ (FND) aller Futureskontrakte, in denen Sie Positionen halten, zu notieren und sicherzustellen, dass die Positionen vor dem betreffenden Stichtag geschlossen werden.

  • Liegt das Fälligkeitsdatum vor dem FND, wird der Kontrakt am Fälligkeitsdatum glattgestellt.
  • Fällt das FND auf das Fälligkeitsdatum oder liegt es davor, wird der Kontrakt am Werktag vor dem FND glattgestellt.

Werden Futures-Positionen nicht vor dem betreffenden Stichtag glattgestellt, schliesst Saxo Bank die Position bei erster Gelegenheit in Ihrem Namen zum jeweils geltenden Marktpreis. Daraus resultierende Kosten, Gewinne oder Verluste werden an Sie weitergegeben.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Fälligkeit von Futureskontrakten haben.

Sonderbedingungen für Sydney Futures Exchange (SFE)

Markt-Order

Markt-Order werden nicht für alle Kontrakte zugelassen. Bitte verwenden Sie für Geldkurs und Angebotspreis Limit-Order.

Limit-Order

Ein Stop-Limit zum KAUF kann nicht höher als der aktuelle Angebotskurs und ein Stop-Limit zum VERKAUF kann nicht niedriger als der aktuelle Geldkurs sein. Bei Marktbewegungen zum oder um den Zeitpunkt, zu dem die Order platziert wurde, kann diese Order von der Börse zurückgewiesen werden. Bitte wiederholen Sie in diesem Fall den Prozess der Orderplatzierung.

Stop-Limit-Order

Stop-Order ohne Limits werden nicht zugelassen.

Der in einer Stop-Limit Order festgelegte Limit-Kurs darf nicht weiter als die nachstehend angegebenen Werte vom Stop-Kurs entfernt sein.

Basiskontrakt

Beschreibung Ticks
AP SPI 200 Index Future 4
BB 90 Day New Zealand Bank Bill Futures 2
IB ASX 30 Day Interbank Cash Rate 4
IR 90 Day Bank Accepted Bills 2
XT 10 Year T-Bond 4
YT 3 Year T-Bond 2

Eine Order, die platziert wird, wenn der Limit-Kurs höher als die oben genannten Akzeptanzkriterien ist, erscheint auf der Plattform als zugelassen. 

Bitte beachten Sie jedoch, dass nach Erreichen/Durchbrechen des Auslösekurses die Order NICHT ausgeführt wird. 

In solchen Fällen wird die Order anschliessend aus dem System entfernt. 

Sonderkonditionen an der Rohstoffbörse Euronext Paris (Matif)

Für Getreide, Mais, Rapssamen und Malzgerste muss die Saxo Bank Börsenvorschriften befolgen, die sich bis zu fünf Tagen vor Fälligkeit auf Ihre Positionen auswirken können. Das heisst:

  • Short-Positionen können bis fünf Tage vor Fälligkeit zwangsweise glattgestellt werden mit Cut-off jeweils täglich um 16.00 MEZ.
  • Alle offenen Positionen können unter Umständen einen Tag vor Fälligkeit zwangsweise glattgestellt werden.
Italienische Finanztransaktionssteuer für Derivate

Die Steuer gilt für alle italienischen Derivate, deren Basiswerte von italienischen Unternehmen begebene Eigenkapitalinstrumente sind.

Die Italienische FTT für Derivate gilt unabhängig vom Standort des Kunden oder von der Gerichtsbarkeit der Transaktion. Daher muss jeder Anleger, der italienische Derivate handelt, die neue italienische FTT für Käufe und Verkäufe zahlen.

Zusammenfassung: Italienische Finanztransaktionssteuer für Derivate

Nomineller Transaktionswert (Euro)
Produkt 0-2,5k 2,5-2,5k 5-10k 10k-50k 50-100k 100-500k 500-1'000k Über 1'000k
Futures und Optionen auf Indizes 0,00375 0,0075 0,015 0,075 0,15 0,75 1,5 3
Einzelaktien und Index-Tracker-CFDs

Überarbeitet: 11. September 2013.

Ihr Browser kann diese Website nicht richtig anzeigen.

Unsere Website ist für die Nutzung mit dem Betriebssystem iOS 9.X oder mit Desktop IE 10 oder einer neueren Version optimiert. Falls Sie ein/en älteres/n System oder Browser benutzen, kann die Website nicht optimal angezeigt werden. Um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern, aktualisieren Sie bitte Ihr/en Browser oder System.