SFDR SFDR SFDR

SFDR entmystifizieren. Worum handelt es sich und wie können Sie bei Ihrer ESG-Anlegerstrategie davon profitieren?

Education 2 minutes to read

Saxo Group

Damit Anleger nachhaltige Produkte leichter identifizieren und vergleichen können und um Greenwashing zu bekämpfen, damit Kapital letztendlich in nachhaltige Investitionen fliesst, hat die Europäische Union die Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) eingeführt. 

Die SFDR trat im März 2021 in Kraft und gilt für Investmentfonds und ETFs, alternative Investmentfonds, verwaltete Portfolios und Finanzberatung. Diese Verordnung zielt darauf ab, mehr Transparenz und Informationen für Anleger bereitzustellen, damit sie effektiver den Wahrheitsgehalt von Behauptungen bewerten können, die Fondsmanager zu Nachhaltigkeit aufstellen. 

Kurz gesagt: Die SFDR soll Anlegern dabei helfen, besser informierte Entscheidungen zu treffen.

Im Rahmen der SFDR müssen Vermögensverwalter in der EU und Vermögensverwalter ausserhalb der EU, die EU-Fonds vermarkten, ihre Fonds in eine von drei Kategorien einteilen: Artikel 9 (dunkelgrün), Artikel 8 (hellgrün) oder Artikel 6 (nicht grün). 

ESG-Risiken und andere wichtige Überlegungen

Trotz ihrer wachsenden Beliebtheit stehen nachhaltige Investitionen (auch ESG-Investitionen genannt) weiterhin vor Herausforderungen. Dabei geht es vor allem um die Offenlegung. Da Unternehmen in vielen Ländern keine ESG-Daten offenlegen müssen, verfügen einige Fonds nicht über die benötigten Unternehmensinformationen. Somit erfolgt die Offenlegung der Fonds zumindest am Anfang nach dem „Best-Effort“-Prinzip und ist entsprechend lückenhaft und uneinheitlich.

Da die Klassifizierung der Fonds von den Vermögensverwaltern selbst vorgenommen wird, besteht ausserdem das Risiko, dass einige Verwalter Fonds falsch klassifizieren und Anleger in die Irre führen. Dies gilt besonders zu Beginn der Implementierung der neuen Regeln.  

Hinsichtlich der ESG-Performance zeigen einige Studien (SRI- & Performancestudie von LFDE, Foundations of ESG Investing von Giese, Lee, Melas, Nagy und Nishikawa), dass ESG-Strategien in den letzten Jahren tendenziell Strategien übertroffen haben, die keine ESG-Kriterien berücksichtigten. Dabei ist es jedoch wichtig, zu beachten, dass ESG weiterhin ein relativ neues Konzept ist und es wenige zurückgehende Performance-Daten gibt. Somit ist es nicht empfehlenswert, Schlussfolgerungen bezüglich einer Outperformance von ESG oder der Quelle dieser Performance zu ziehen. 

Die steigende Nachfrage nach und das Interesse an ESG-Investitionen haben dazu geführt, dass ESG-Strategien einen enormen Zulauf erfahren haben, was im Gegenzug wiederum bei einer Vielzahl von ESG-freundlichen Aktien zu überhöhten Renditen geführt hat. Es ist daher möglich, dass – falls die Nachfrage nach ESG-Investitionen nachlässt – die entsprechende Performance negativ beeinflusst werden könnte.

So finden Sie Ideen für ESG-Investitionen

Sie können die Themen aus Artikel 9 und Artikel 8 durchsuchen. Dort finden Sie Listen von Fonds, die gemäss EU SFDR als dunkelgrün bzw. hellgrün eingestuft werden.

Überprüfen Sie vor jeglichen Investitionen auf jeden Fall die auf der Plattform verfügbaren Informationen zu dem Produkt und berücksichtigen Sie dabei Ihre Anlageziele, Ihre Risikotoleranz sowie Ihren Zeithorizont.

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
Beethovenstrasse 33
CH-8002
Zürich
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.