Earnings Watch: Salesforce, Snowflake, and Leonardo Earnings Watch: Salesforce, Snowflake, and Leonardo Earnings Watch: Salesforce, Snowflake, and Leonardo

Earnings Watch: Salesforce, Snowflake, and Leonardo

Equities 5 minutes to read
Peter Garnry

Head of Equity Strategy

Key points:

  • Focus on US tech earnings this week: Salesforce us expected to report 10% YoY revenue growth, focusing on profitability. Guidance for 11% YoY growth in FY25. Snowflake is expected to report 29% YoY revenue growth (down from 54% YoY), potential upside surprise from generative AI.

  • European defence sector: Leonardo is expected to report lower revenue growth (5% YoY) compared to peers, share price exceeding analyst expectations.

  • Materials sector: Biggest price movements during earnings season, with Corteva leading the way (18% increase in two days).

Can Snowflake and Salesforce ride the AI hype?

With AI being the new hyped trend in equity markets there will be a lot of focus on Snowflake and Salesforce this week as both companies are part of the booming US technology sector. Both companies report earnings after the US market close on Wednesday.

Analysts expect Salesforce to report FY24 Q4 (ending 31 January) revenue of $9.2bn up 10% YoY and EBITDA of $3.8bn up from $2.5bn a year ago as the business software maker remains focused on improving profitability. Analysts expect Salesforce to guide FY25 11% YoY revenue growth as rebound in cloud application software is still uncertain despite pickup in AI infrastructure spending.

Snowflake has a stronger link to the AI trend and analysts expect revenue growth of 29% YoY down from 54% YoY a year ago. There might be an upside surprise for Snowflake related to generative AI as companies are using their own data on top of foundational LLMs. The recent run-up in Snowflake’s share price has pushed it to very close to the consensus price target at $229.

Will Leonardo confirm the growth explosion in European defence?

Just as cocoa’s ascent is the only thing that can keep up with Nvidia’s share price, so is our defence basket the only theme that has done better this year than semiconductors. Our defence basket is up 11.2% as of Friday’s closing prices. As our defence basket table shows, it is the European defence stocks that are driving the return of this theme. One of those stocks is Italian based Leonardo which reports earnings on Thursday. Analysts expect 5% YoY revenue growth and EBITDA at $755mn up from $590mn a year ago.

Compared to expectations for other European defence companies such as German based Rheinmetall, the revenue growth expectations are quite low for Leonardo. Revenue growth is estimated at 6% YoY in 2024, 5% YoY in 2025, and 4% YoY in 2026. Far from the +17% growth rates expected for Rheinmetall. Analysts covering Leonardo have difficulties keeping up with the share price as the consensus price target sits 9% below the current price. So either analysts are too conservative or the market has entered a stage where it blindly buys everything with European defence label.

Materials sector sees biggest price moves during Q4 earnings season

With a little more than 90% of the companies in the S&P 500 Index having reported earnings the earnings season is coming to its end this week. US technology companies have seen its operating earnings soar to a new record and the AI hype was captivated investors with especially Nvidia’s big earnings surprise last week fuelling a rally in AI related stocks.

While technology stocks have been a winner, the sector with the biggest 2-day price change over the earnings release has been materials. Within the materials sector Corteva was the big winner with a 18% price move over two days. Corteva is a seeds and crop protection leader and its FY24 operating EBITDA guidance of $3.5-3.7bn was well above analyst estimates at $3.56bn as farming demand remains robust.

As our US earnings scorecard shows, recent earnings releases from Nvidia and Berkshire Hathaway were significant surprises on revenue. On earnings the biggest surprises among the largest companies in the US are Nvidia, Eli Lilly, GE, Caterpillar, ConocoPhillips, and Freeport-McMoRan.

Corteva share price | Source: Saxo

The list below shows all the most important earnings releases this week.

  • Monday: Workday, ONEOK

  • Tuesday: Bank of Nova Scotia, Bank of Montreal, Sempra, Constellation Energy, Republic Services, Lowe’s, Munich Re, AutoZone, American Electric Power, Woodside Energy, ASM International, Alcon, Coupang, Splunk, eBay, First Solar

  • Wednesday: Oversea-Chinese Banking, Holcim, Royal Bank of Canada, TJX, Salesforce, Snowflake, Monster Beverage, Universal Music, Reckitt Benckiser, Moncler, Amadeus IT, Baidu, HP, Pure Storage

  • Thursday: Alimentation Couche-Tard, Anheuser-Busch InBev, CRH, NetEase, Canadian Imperial Bank, Dell Technologies, Autodesk, London Stock Exchange, Argenx, Saint Gobain, Beierdorf, Leonardo, Haleon, Zscaler, Elastic

  • Friday: Canadian Natural Resources, Kuehne + Nagel

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.