FAQ zu Devisen

Was ist ein FX Volumen Preisplan?

Wir sind überzeugt davon, dass jeder Saxo-Kunde selbst entscheiden sollte, welche Preisstruktur seinen Anforderungen am besten entspricht. Dabei ist hervorzuheben, dass wir unsere Kunden nicht zur Entrichtung einer Kommission zwingen. Wir stellen unseren Kunden schlichtweg eine weitere Option zur Verfügung: Sie entscheiden, ob Sie beim Handel engere, variable Spreads und eine Post-Trade-Kommission (FX Volumen Preisplan) oder All-inclusive-Spreads bevorzugen, die üblicherweise etwas höher, aber in der Regel konstanter sind (nicht fix, aber häufig auf demselben Niveau).

Welche Handelskosten gehen mit dem FX Volumen Preisplan einher?

Sie können sich für das Preismodell entscheiden, das am besten zu Ihrem voraussichtlichen monatlichen Handelsvolumen passt. Ihnen wird die entsprechende Kommission in USD pro gehandelter Million in Rechnung gestellt. Diese wird bei jedem Trade berechnet und transparent ausgewiesen. Die Gebühr wird sowohl unter der Trade Ticket Bestätigung als auch unter dem Open Position Monitor angezeigt.

Die Kommission basiert auf dem Nominalwert der einzelnen Trades in USD. Dieser wird auf dem Trade-Ticket und auf der Handelsbestätigung in der zweiten (variablen) Währung angezeigt und in den Gegenwert der Kontowährung umgerechnet. Hierfür werden die zum Zeitpunkt des Trades geltenden Wechselkurse verwendet. Bei Konten, die auf eine andere Währung als den USD lauten, zieht die Saxo Bank (Schweiz) AG den Schlusskurs am letzten Geschäftstag des Monats heran, um zu ermitteln, ob für Ihr Konto eine Mindestgebühr erhoben wird.

Welche Optionen bietet der FX Volumen Preisplan?

Sie wählen die Höhe der Kommission, die Sie zahlen möchten (60 USD, 30 USD oder 20 USD pro gehandelter Million), und entscheiden sich für eine monatliche Mindestgebühr, um den Preisplan zu erhalten, der am besten zu Ihnen passt. Die 3 unterschiedlichen Niveaus werden oben genannt.

Wie werden meine Kommissionskosten berechnet?

Die Kommission gilt für ALLE Währungspaare, einschliesslich XAU. Deshalb wird die Kommission in USD pro gehandelter Millionausgedrückt (oder in EUR pro gehandelter Million etc.). Diese Kommission wird in der Währung Ihres Kontos erhoben. Beispiel für die Kommission: Angenommen, der Spot-Kurs für EURUSD liegt bei 1,10. Ein Kunde handelt 100‘000 EURJPY auf seinem USD-Konto, für das er eine Kommission von 30 pro gehandelter Million festgelegt hat. Gehandelte Million in EUR = 100‘000 EUR / 1‘000000 = 0,1. Kommission in EUR = 0,1 EUR * 30 = 3,00 EUR. Kommission in USD = 3,00 EUR * 1,10 = 3,30 USD. Die standardmässige Umtauschgebühr fällt an, wenn die Kommissionen in die Kontowährung umgerechnet werden.

Wie wird ermittelt, ob die Mindestanforderungen erfüllt sind, wenn mein Konto nicht auf USD lautet?

Um den Gegenwert Ihrer Kommissionen in USD zu berechnen, ziehen wir den Schlusskurs am letzten Handelstag des Monats heran.

Würde sich dann nicht jeder für die niedrigste Kommission (20 USD pro gehandelter Million) anstelle von 60 USD entscheiden?

Die niedrigsten Kommissionen sind nicht notwendigerweise für alle Kunden geeignet. Dank der gebührenbasierten Preisstruktur haben Sie die Möglichkeit, pro Einheit geringere Kommissionen zu zahlen. Jedoch fallen auch monatliche Mindestgebühren an. Ein Kunde mit einem monatlichen Handelsvolumen von 8 Millionen USD würde es wahrscheinlich vorziehen, 60 USD pro gehandelter Million zu bezahlen, da die monatliche Gesamtgebühr somit 480 USD betragen würde. Hätte sich dieser Kunde dafür entschieden, 30 USD pro gehandelter Million zu bezahlen, würde sich die Gesamtgebühr für das Handelsvolumen (8 Millionen USD) auf 240 USD belaufen. Da diese 240 USD jedoch unter dem monatlichen Mindestbetrag von 600 USD liegen (Voraussetzung für die Gebühr von 30 USD), würde das Kundenkonto zu Beginn des Folgemonats mit der Differenz von 360 USD belastet werden (600 USD abzüglich 240 USD).

Was geschieht, wenn ich die Preisbedingungen in der Monatsmitte ändern möchte?
Sie können jederzeit eine andere Kommission beantragen (wodurch sich auch die Höhe der monatlichen Mindestgebühr ändert). Die Mindestgebühren werden anteilig für die Tage berechnet, an denen das jeweilige Minimum galt. Auf diese Weise wird festgestellt, ob die Mindestverpflichtung im Rahmen der regulären Handelstätigkeit erfüllt wurde oder ob am Monatsende ein Fehlbetrag in Rechnung gestellt werden muss.

Wie hoch ist die monatliche Mindestgebühr für Kunden, die ihr Konto in der Mitte des Monats eröffnen?

Die Mindestgebühren für Kunden, die ihr Konto in der Mitte des Monats eröffnen, werden anteilig berechnet. Auf diese Weise wird festgestellt, ob die Mindestverpflichtung im Rahmen der regulären Handelstätigkeit erfüllt wurde oder ob am Monatsende ein Fehlbetrag in Rechnung gestellt werden muss.

Wie hoch sind meine Spreads, wenn ich mich für einen FX Volumen Preisplan entscheide?

Bei einem «FX Volumen Preisplan» beginnen die Spreads bereits ab 0,2 in EURUSD.  Das Unterscheidungsmerkmal der gebührenbasierten Preisstruktur ist lediglich die Kommission (60 USD, 30 USD, 20 USD).  Die Spreads sind immer dieselben, unabhängig davon, für welche Kommission Sie sich entscheiden. Bei den «All-inclusive-Spreads» fallen die Spreads üblicherweise etwas höher aus, sind in der Regel aber konstanter (nicht fix, aber häufiger auf demselben Niveau).  Unsere historischen Spreads für beide Preistypen können Sie hier einsehen.

Fallen die Spreads unterschiedlich aus, je nachdem, ob ich mich für All-inclusive-Spreads oder einen FX Volumen Preisplan entscheide?

Ja. Saxo empfiehlt allen Kunden, die aktuellen und historischen Devisen-Spreads miteinander zu vergleichen und die monatlichen Mindestgebühren zu überprüfen, um auf diese Weise jene Preisbedingungen auszuwählen, die ihren individuellen Bedürfnissen am besten entsprechen.

Würde sich nicht jeder dafür entscheiden, mit niedrigeren Spreads zu handeln und eine Kommission zu bezahlen – anstatt mit den höheren All-inclusive-Spreads zu handeln?

Nicht unbedingt. Wir wissen, dass viele Kunden konstante All-inclusive-Spreads schätzen (z. B. könnte der Spread von EURUSD 99 % der Zeit bei 2 Pips liegen). Wir verstehen jedoch auch, dass aktivere Trader mit einem höheren Handelsvolumen möglicherweise Spreads bevorzugen, die sich mit jedem Tick ändern und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Entry-/Exit-Punkte präziser auszuwählen.

Ich bin bereits Kunde von Saxo. Kann ich meine aktuellen Preisbedingungen ändern, um von einem FX Volumen Preisplan zu profitieren?

Ja. Diese Option steht jedem Kunden offen. Wenn Sie die Preisbedingungen Ihres Kontos ändern möchten, setzen Sie sich einfach mit Ihrem Kontoverwalter in Verbindung oder schicken Sie unserem Kundendienst-Team eine E-Mail. Die entsprechenden Änderungen werden dann gerne für Sie vorgenommen.

Ich habe mich für 30 USD pro gehandelter Million angemeldet und verzeichne bereits ein Handelsvolumen von über 100 Millionen USD. Heute ist erst der 13. Tag des Monats, wie kann ich meine Kommission nun von 30 USD auf 20 USD senken?

Die Höhe ihrer Kommission ändert sich nicht automatisch mit der Höhe ihres Handelsvolumens. Um eine andere Kommission zu beantragen (und den entsprechenden monatlichen Mindestbetrag), setzen Sie sich bitte mit Ihrem Kontoverwalter in Verbindung oder schicken Sie eine E-Mail an unser Kundendienst-Team. Die entsprechenden Änderungen werden dann gerne für Sie vorgenommen.

Kann ich eine höhere Kommission pro Trade mit einem niedrigeren monatlichen Mindestbetrag bezahlen, wenn ich weniger aktiv bin?

Dies ist jederzeit möglich, erfolgt jedoch nicht automatisch. Die monatliche Mindestgebühr, für die sich der Kunde entschieden hat, ist gültig, bis eine entsprechende Änderung beantragt wurde. Um eine Änderung der Kommission zu beantragen (und des entsprechenden monatlichen Mindestbetrags), setzen Sie sich bitte mit Ihrem Account Manager von Saxo in Verbindung oder schicken Sie eine E-Mail an unser Kundendienst-Team. Die entsprechenden Änderungen werden dann gerne für Sie vorgenommen.

Welche Währungspaare werden im Rahmen des FX Volumen Preisplans angeboten?

Im Einklang mit den Preisbedingungen der All-inclusive-Spreads werden alle Währungspaare angeboten und folgen derselben Kostenstruktur, einschliesslich Edelmetalle. Die Kommission fällt nicht höher aus, wenn Sie nicht mit den häufigsten Währungspaaren handeln.

Gibt es Unterschiede beim Tom/Next Rollover oder bei anderen Kosten, wenn ich auf Basis eines FX Volumen Preisplans und nicht mit All-incluive-Spreads handle?

Nein. Der Tom/Next Rollover ist immer derselbe, ganz gleich, ob sich ein Kunde für den Handel mit All-inclusive-Spreads ODER für die niedrigeren Spreads des FX Volumen Preisplans zuzüglich volumenbasierter Kommissionen entscheidet. Weitere Informationen sind den Preisen zu entnehmen.

Gelten die Ticket-Gebühren für kleinere Trades auch für den FX Volumen Preisplan?

Nein, für kleinere Trades werden im Rahmen des FX Volumen Preisplans keine Ticket-Gebühren erhoben. Ihnen werden lediglich die für Ihren Plan geltenden Kommissionen berechnet.

 

 

Ihr Browser kann diese Website nicht richtig anzeigen.

Unsere Website ist für die Nutzung mit dem Betriebssystem iOS 9.X oder mit Desktop IE 10 oder einer neueren Version optimiert. Falls Sie ein/en älteres/n System oder Browser benutzen, kann die Website nicht optimal angezeigt werden. Um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern, aktualisieren Sie bitte Ihr/en Browser oder System.