Forex FAQ

Volumenabhängige KommissionenVolumen in Mio. USD (monatlicher Durchschnitt)Bruttokommission pro Mio. USDPreisnachlassNettokommission pro Mio. USD
Level 10 – 5050 USD0 USD50 USD
Level 250 – 10050 USD–10 USD40 USD
Level 3100 – 25050 USD–20 USD30 USD
Level 4250 – 50050 USD–25 USD25 USD
Level 5500 – 1.00050 USD–30 USD20 USD
Level 6> 1.00050 USD–33 USD17 USD

Der neue volumenabhängige Preisnachlassplan für Devisengeschäfte dient sowohl Tradern mit einem niedrigen als auch Tradern mit einem hohen Handelsvolumen und berücksichtigt, dass Handelsvolumen schwanken können. Wir erheben eine Standardkommission von 50 USD pro gehandelter Million USD bei steigenden Preisnachlässen für umfangreichere Gesamthandelsvolumen, d.h. je größer das Handelsvolumen ausfällt, umso günstiger werden die Handelskosten (Kommissionen).

Zum Beispiel:

  • Wenn Sie über 50 Millionen USD handeln, erhalten Sie einen Preisnachlass auf die Kommission, die für ein Volumen von bis zu 100 Millionen USD anfällt, von 20% (10 USD).
  • Wenn Sie über 100 Millionen USD handeln, erhalten Sie einen Preisnachlass auf die Vermittlungsgebühr, die für ein Volumen von bis zu 250 Millionen USD anfällt, von 40% (20 USD).
  • Wenn Sie über 250 Millionen USD handeln, erhalten Sie einen Preisnachlass auf die Vermittlungsgebühr, die für ein Volumen von bis zu 500 Millionen USD anfällt, von 50% (25 USD).
  • Wenn Sie über 500 Millionen USD handeln, erhalten Sie einen Preisnachlass auf die Vermittlungsgebühr, die für ein Volumen von bis zu 1'000 Millionen USD anfällt, von 60% (30 USD).
  • Wenn Sie über 1.000 Millionen USD handeln, erhalten Sie einen Preisnachlass auf die Vermittlungsgebühr, die für ein Volumen von über 1.000 Millionen USD anfällt, von 66% (33 USD).

Neben ermässigten Handelskosten ohne monatliche Mindestgebühr profitieren Sie jetzt auch von sehr niedrigen Handelsspreads bereits ab 0,1 Pips und einer wettbewerbsfähigen Preisgestaltung für jedes nominale Handelsvolumen. Dies wird anhand eines Beispiels aus unserem Spread History Tool deutlich:

Spread History Tool

Bitte klicken Siehier, um sich die historischen minimalen und durchschnittlichen Spreads anzeigen zu lassen, die bei verschiedenen Währungspaaren und Handelsvolumen im neuen Preisnachlassplan für volumenabhängige Devisengeschäfte beobachtet wurden.

Bestmögliche Ausführung
Im Hinblick auf die bestmögliche Ausführung besteht für Saxo («Wir») eine allgemeine Verpflichtung, ehrlich, redlich, professionell und im besten Interesse des Kunden zu handeln. In Bezug auf die Orderausführung sind wir verpflichtet, alle angemessenen Schritte zu unternehmen, um für unsere Kunden bei der Ausführung von Kundenordern, bei der Platzierung von Ordern oder bei der Übermittlung von Ordern zur Ausführung an einen Dritten durchgängig das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Der neue volumenabhängige Preisnachlassplan für Devisengeschäfte ist im Hinblick auf die bestmögliche Ausführung aufgrund der Tatsache, dass alle Kunden von nun an dieselbe Handelsspanne und denselben Preis sehen, vollständig transparent.

Wir glauben, dass offene und transparente Märkte, im Verbund mit einer vollständigen Anpassung der Interessen von Anbietern und Kunden, eine echte Chance zur Differenzierung der Broker mit sich bringen. Ein starker Beleg unseres Einsatzes hierfür war die Veröffentlichung unserer Seite Enhanced Disclosure (Erweiterte Offenlegung) und ferner die formelle Unterzeichnung des Global FX Code, bei dessen Entwicklung Saxo ein Mitglied des Joint Standing Committee der Bank of England war und dabei eine wesentliche Rolle spielte.

Die Kommission ist bei allen Währungspaaren einheitlich und wird auf der Basis von USD pro gehandelter Million USD erhoben, was auch auf der Basis von EUR pro gehandelter Million EUR vorstellbar ist. Auf den Plattformen von Saxo wird die Kommission sowohl auf dem Trade-Ticket als auch auf der Handelsbestätigung in der zweiten (variablen) Währung angezeigt und in der Kontowährung berechnet. Hierfür werden die zum Zeitpunkt des Trades geltenden Wechselkurse zuzüglich einer Umrechnungsgebühr verwendet. Bei Konten, die auf eine andere Währung als die variable (zweite) Währung lauten, wenden wir eine Standardumrechnungsgebühr an.

Nehmen wir beispielsweise folgende Spot-Kurse:

  • EURJPY = 130,0
  • USDJPY = 110,0
  • Ein Kunde handelt 100.000 EURJPY auf seinem USD-Konto, für das er 50 USD pro gehandelte Million USD (Level 1) bezahlt.
  • 50 USD pro Million gehandelte USD entspricht 0,005%.
  • 100.000 EUR x 130,0 = 13.000.000 JPY. 13.000.000 JPY x 0,005% = 650 JPY Kommission
  • 650 JPY / 110,0 = 5,91 USD Kommission
  • Die standardmässige Umtauschgebühr fällt an, wenn die Kommissionen in die Kontowährung umgerechnet werden.

Bei der Verarbeitung des vorangegangenen Handelstages berechnen wir das seit Monatsanfang gehandelte Volumen, um zu bestimmen, wie hoch der für jeden Handel anzuwendende Nachlass auf die Kommission (sofern vorhanden) ausfällt. Das Volumen-Level und das entsprechende Preisnachlass-Level werden gemäss folgender Logik berechnet:

A) Ist ein Kunde in den vergangenen fünf Monaten über drei oder mehr aufeinanderfolgende Monate «inaktiv», wird ihm die Kommission auf der Basis des durchschnittlichen Handelsvolumens in einem (oder zwei) Monate(n) berechnet.

Zum Beispiel:

  • Aktueller Monat −1 Volumen = 250 Mio.
  • Aktueller Monat −2 Volumen = 190 Mio.
  • Aktueller Monat −3 Volumen = 0 Mio. (keine Trades diesen Monat)
  • Aktueller Monat −4 Volumen = 0 Mio. (keine Trades diesen Monat)
  • Aktueller Monat −5 Volumen = 0 Mio. (keine Trades diesen Monat)

Durchschnittliches Handelsvolumen = 220 Mio. ((250 + 190)/2). Der Kunde beginnt den nächsten Monat mit Level 3.

B) Ist ein Kunde in den vergangenen fünf Monaten über drei oder mehr aufeinanderfolgende Monate «aktiv», wird ihm die Kommission auf der Basis des durchschnittlichen Handelsvolumens der jüngsten drei Monate berechnet wird.

Zum Beispiel:

  • Aktueller Monat −1 Volumen = 250 Mio.
  • Aktueller Monat −2 Volumen = 190 Mio.
  • Aktueller Monat −3 Volumen = 350 Mio.
  • Aktueller Monat −4 Volumen = 300 Mio.
  • Aktueller Monat −5 Volumen = 300 Mio.

Durchschnittliches Handelsvolumen = 263 Mio. ((250 + 190 + 350)/3). Der Kunde beginnt den nächsten Monat mit Level 4.

Der Nachlass auf die Kommission wird am Ende jedes Handelstages auf jeden qualifizierten Trade angewendet. Das bedeutet, dass Sie von niedrigeren Handelskosten profitieren, sobald Sie das Preisnachlassspektrum erreichen. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie pro gehandelte Million USD 50 USD bezahlen und das System am Ende jedes Handelstages den Preisnachlass auf die Kommission für jeden qualifizierten Trade automatisch auf Ihrem Konto gutschreibt.

Sie beginnen einen neuen Monat mit einer zu berechnenden Vermittlungsgebühr, die auf der Basis des durchschnittlichen Handelsvolumens (sofern vorhanden) der jüngsten drei Monate errechnet wird. Gleichzeitig profitieren Sie von niedrigeren Handelskosten, sobald Sie das Preisnachlassspektrum erreichen (z.B. bei einer Hochstufung von einem volumenabhängigen Preisnachlass des Levels 2 auf Level 3). Es werden Ihnen nur ab Monatsbeginn höhere Handelskosten berechnet (z.B. bei einer Herabstufung von einem volumenabhängigen Preisnachlass von Level 3 auf Level 2).

Ja. Es gibt eine Mindestkommission von 3 USD.

Nehmen wir beispielsweise folgende Spot-Kurse:

  • EURJPY = 130,0
  • USDJPY = 110,0
  • Ein Kunde handelt 10.000 EURJPY auf seinem USD-Konto, bei dem er 50 USD pro gehandelte Million USD (Level 1) bezahlt.
  • 50 USD pro Million gehandelte USD entspricht 0,005%.
  • 10.000 EUR x 130,0 = 1.300.000 JPY. 1.300.000 JPY x 0,005% = 65 JPY Kommission
  • 65 JPY / 110,0 = 0,59 USD Kommission
  • Die standardmässige Umtauschgebühr fällt an, wenn die Kommissionen in die Kontowährung umgerechnet werden.

Da nach unserer Rechnung die Kommission 0,59 USD betragen und damit unter 3 USD liegen würde, wird in diesem Fall eine Mindestkommission von 3 USD angewandt.

Es werden alle Währungspaare für Devisenkassa- und Termingeschäfte angeboten und sie folgen derselben Kostenstruktur, einschliesslich FX Metalle.