European top innovators: R&D intensity drives returns European top innovators: R&D intensity drives returns European top innovators: R&D intensity drives returns

European top innovators: R&D intensity drives returns

Equities 5 minutes to read
Peter Garnry

Head of Equity Strategy

Summary:  R&D is key for long-term shareholder returns and generally understanding the drivers of increasing returns. One key driver is Wright's Law (cost reduction with cumulative output) and Economies of Scale. High ROIC is a hallmark of competitive edge for generating superior returns and high ROIC often reflects industry or technology shifts. Superstar firms increasingly invest in proprietary software for competitive advantage and are outspending rivals in this area. We are used to successful US based technology companies but in this equity note we focus on Europe’s innovation stars like Novo Nordisk, ABB, and ASML that excel in R&D and innovation across diverse industries.


R&D is an important factor to consider for the long-term investor

In a recent research note Increasing Returns – Identifying Returns and What Drives Them by Michael Mauboussin and Dan Callahan the authors talk about what drives equity returns. The table from their note (see below) shows the five main drivers of increasing returns for companies and their shareholders. It worth reflecting on as an investor as it can help you identify whether a company that you are considering investing in has one of more of these drivers of long-term increasing returns. For Tesla Wright’s Law is at play which is the Learning by Doing factor as cost per unit (EVs) drops by about 20% for every doubling of cumulative output. The force often goes hand in hand with the Economies of Scale factor as increasing cumulative output also increase volume of production up to a certain point.

The hallmark of competitiveness and these increasing returns are a high return on invested capital (ROIC) which reflects that a company has a structure and offers a product that yield a return on capital surpassing the cost of capital. High ROIC figures for an industry are often a sign of significant industry or technology changes. Historical data suggests that abnormal ROIC does tend to revert to the long-term average but that the time period is different across industries and technologies.

One of the findings around companies with increasing returns is that superstar firms substantially outspend their competitors on intangible assets. Increasingly those investments are going into proprietary software and those investments are now growing faster than traditional R&D, acquisitions, advertising, and lobbying. In other words, software is key driver of future moats for many companies. In the old economy advertising was important but today software is more important. High R&D spending is generally associated with companies innovating faster than competitors and winning long-term.

We are used to talk about US exceptionalism because the US won the digitalization with Europe’s technology sector sleeping at the steering wheel. But what about Europe, does the continent offer any superstars when it comes to R&D and innovation? The list below highlights 20 European publicly listed companies. We have filtered on those with a market cap above €10bn, ROIC above 12%, and then selected those companies with the highest R&D spending to revenue. We have also chosen companies across a wide range of industries as the list would otherwise be concentrated too much around pharmaceuticals and semiconductors.

Source: Counterpoint Global

Three European superstars: Novo Nordisk, ABB, and ASML

As we cannot highlight all the companies in the list we have chosen three companies that are innovators in different industries.

Novo Nordisk: Leading the obesity treatment boom

Novo Nordisk is one of the leading insulin manufacturers in the world together with US based Eli Lilly. The Danish pharmaceutical company has recently made key breakthroughs in obesity treatment using the same active ingredient used in its insulin. This has unlocked an almost infinite demand for its obesity  drug called Wegovy and catapulted revenue growth to its highest level in the firm’s entire history. The pharmaceutical industry of Europe is significant industry and important value driver of European equity markets as the list also shows.

Source: Novo Nordisk investor presentation

ABB: Industrial and automation powerhouse

ABB is an industrial giant of Europe and a leader in robotics, automation technology, and power solutions. The new wave of electrification ushering over the world with electrification of transportation, heating, and running data centres for digitalization is benefitting ABB. The company’s largest segment is called Electrification which is engaged in everything related to the electrification from power solution, EV charging networks, grid technology and power generation technologies. This segment has been the key driver of the company’s record margin expansion.

Source: ABB investor presentation

ASML: Monopoly in equipment used for advanced AI chips

The crown jewel of Europe’s technology sector manufacturing advanced lithography machines used for advanced chip production. The most advanced AI chips in the world powering the boom in AI are manufactured using extreme ultraviolet lithography machines (EUV). ASML basically holds a close to monopoly in this industry and EUV accounted for 42% of net system sales in 2023. No matter who wins the chip battle (Nvidia vs AMD vs Intel) or who wins the foundry battle (TSMC vs Intel), the industry must use ASML machines and thus the company is well-positioned for the AI boom and general Internet of Things trend over the coming decades.
Source: ASML investor presentation

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.