Handel mit Futures-Margen

Margin-Trading

Futureskontrakte werden auf Margin gehandelt, um Kunden die Möglichkeit zu geben, mit dem Hebel der Hinterlegung einer kleinen Sicherheitsleistung einen weitaus grösseren Markteffekt zu erzielen.

Anfangseinschuss (Initial Margin) und Mindesteinschuss (Maintenance Margin)

Der Anfangseinschuss ist die pro Kontrakt erforderliche Sicherheit zum Öffnen einer Futures-Position.

Nach dem Öffnen der Futures-Position müssen Sie dafür sorgen, dass die erforderliche Maintenance Margin jederzeit auf Ihrem Konto verfügbar ist.  

Alle ansehen/Initial und Maintenance Margin

Margin Call

Wenn die Mittel auf Ihrem Konto unter die Maintenance Margin sinken, werden Sie mittels eines Margin Call dazu aufgefordert, entweder weitere Einlagen zur Abdeckung der Positionen vorzunehmen oder Positionen zu schliessen. Normalerweise werden Sie hierüber mittels unserer Trading-Plattform und über E-Mail informiert. Wenn Sie die Margin-Situation nicht berichtigen, kann Saxo Bank Positionen in Ihrem Namen schliessen.

Risikohinweis

Der Margin-Handel birgt ein hohes Risikoniveau für Ihr Kapital, bei dem Sie mehr als Ihr eingesetztes Kapital verlieren können, und ist daher unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. 

Vergewissern Sie sich, dass Sie die dabei auftretenden Risiken vollständig überblicken und holen Sie ggf. unabhängigen Rat ein. 

Überarbeitet: 21. Juni 2012