Global Market Quick Take: Asia – February 20, 2024 Global Market Quick Take: Asia – February 20, 2024 Global Market Quick Take: Asia – February 20, 2024

Global Market Quick Take: Asia – February 20, 2024

Macro 6 minutes to read
APAC Strategy Team

Summary:  US markets were closed overnight, but China optimism fizzled quickly in Asia. Iron ore and copper prices slumped as a result, and the Loan Prime Rate decision will be key today. US markets focus shifts to earnings from Walmart and Home Depot today, ahead of the AI giant Nvidia on Wednesday. In FX, NZD looks compelling as some banks call for RBNZ rate hike next week, while CHF remains the underperformer. AUD will be eying further China support and RBA minutes today.


The Saxo Quick Take is a short, distilled opinion on financial markets with references to key news and events. 

US Equities: The US equity market was closed for Presidents' Day on Monday. On Tuesday morning, the S&P500 eMini and Nasdaq 100 eMini futures contracts are trading little changed. The quarterly results from Walmart and Home Depot today will inform investors about the health of US consumers.  Focus will also be on Nvidia, which is scheduled to report on Wednesday after the market closes, and the full preview from our Head of Equity Strategy, Peter Garnry, can be accessed here.

Fixed income: The US Treasury market was closed on Monday in observance of Presidents' Day. Treasury futures are trading slightly lower before the cash Treasury market opens in Tokyo.

China/HK Equities: The Mainland A-share market returned from a week-long holiday playing catch up to gains recorded last week by Chinese companies traded in Hong Kong and the U.S. amid moderately encouraging Lunar New Year travel and consumer spending data. The CSI300 climbed 1.2% in a broad-based rally led by TMT stocks. In Hong Kong, the Hang Seng Index retraced 1.1%, giving back some of the gains from last week with declines across the board. The Hang Seng Tech Index pulled back 2.7%, while Sensetime and Trip.com bucked the decline. Penal banks of China’s National Interbank Funding Center are expected to cut the 5-year Loan Prime Rate to 4.10% from 4.20% and the 1-year Loan Prime Rate to 3.40% from 3.45% this morning.

FX: Quiet markets overnight saw the dollar trading sideways, after hot inflation reports from last week are making the dollar rally look stretched as discussed here. Kiwi was the outperformer as RBNZ appears to have most room to delay rate cuts, and some banks are calling for a rate hike next week. NZDUSD reached highs of 0.6150, a level that has capped gains since mid-January, and break above could bring 50DMA at 0.6180 in focus. Technical are sending a buy signal for NZD as 100DMA crosses above 200DMA. Meanwhile, CHF remained the underperformer for reasons listed here, and USDCHF is testing 200DMA at 0.8840 while EURCHF is firming its move above 0.95. NZDCHF looks poised to test 0.5450. AUDUSD stayed flat around 0.6540 but headed lower in early Asia ahead of RBA minutes.

Commodities: China optimism fizzled quickly once again amid lack of follow-up measures after the Lunar New Year holiday. Iron ore prices were down ~3% after the PBoC left MLF rate unchanged, and focus will be on the LPR announcement today. Copper prices also slumped, with concerns around China’s construction demand. Oil prices were steady and focus still on Mideast tensions, although the surge in travel demand in China has pushed prices to near-3 week highs. Gold remained steady around $2,015 with US markets closed, and FOMC minutes will be the next key focus this week.

Macro:

  • US Manheim wholesale used vehicle index (mid-Feb) SA -0.9% M/M (prev. 0.0% in Jan) or -13.8% Y/Y (prev. -9.2% in Jan) from the full month of Feb 2023 to 202.1.
  • Bundesbank said Germany is likely in a recession as external demand is weak and consumption also remains weak, while it added there is still no recovery in the German economy and output could decline again slightly in Q1 which would put the economy in a technical recession.
  • Sweden’s January inflation came in higher-than-expected, and there were some concerns as the CPIF YoY print rose 1% pt to 3.3%. However, this was due to base effects, and the pickup will likely be ignored by the Riksbank.

Macro events: PBoC LPR, RBA Minutes (Feb), EZ Current Account (Dec), Canada CPI (Jan)

Earnings: Air Liquide, Medtronic, Walmart, Palo Alto Networks, Home Depot

In the news:

  • BHP First-Half Profit Steady as Inflation, Lower Prices Bite (Bloomberg)
  • Capital One nears deal to buy Discover Financial (FT)
  • Germany likely in recession, Bundesbank says (Reuters)
  • China’s BYD launches cheaper plug-in hybrid EV to lure customers away from petrol-powered rivals by Volkswagen, Toyota (SCMP)
  • JD.com considers takeover bid for UK electronics retailer Currys as China’s e-commerce giants look overseas (SCMP)
  • Nintendo shares slide on reports of delayed Switch successor release (Reuters)
  • Bayer cuts dividends to legal minimum to reduce debt (Reuters)
  • Investors Are Turning Wary of Crowded India Trade After Run-Up (Bloomberg)

 

For all macro, earnings, and dividend events check Saxo’s calendar.

For a global look at markets – go to Inspiration

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.