US treasury auctions will test bond markets ahead of Jackson Hole US treasury auctions will test bond markets ahead of Jackson Hole US treasury auctions will test bond markets ahead of Jackson Hole

US treasury auctions will test bond markets ahead of Jackson Hole

Bonds
Althea Spinozzi

Fixed-Income-Spezialist

Summary:  Wednesday's 20-year US Treasury notes and Thursday’s 30-year TIPS auctions might be pivotal ahead of Jackson Hole on Friday. With Japanese investors returning home, the US Treasury increasing bills and bonds supply, and Quantitative Tightening (QT) still running, investors might find little reason to buy long-term US Treasuries. In August, many traders are not at their desks, leaving those in the office reluctant to add duration to their portfolios. Yet, the above-average yields offered by these issuances might be enticing for whom is speculating the Federal Reserve might be done fighting against inflation.


20-year US Treasury auction

Tomorrow the US Treasury will sell $16 billion in new 20-year notes (US912810TU25), the infamous tenor that was re-introduced in 2020 after being discontinued in 1986.

Investors buying into the first 20-year notes issued in June 2020 (US912810SR05) have seen their mark-to-market value falling slightly over 101 to 60 as the Federal Reserve hiked interest rates to fight inflation. The sale of these notes has sometimes sparked volatility in the bond market. During last October’s 20-year auction, poor demand accelerated the US Treasuries selloff. In the three days following the auction, the 20-year yield spiked by 30bps, and 10-year US Treasuries rose by 20bps. The risk for the same to happen this time is high, as tomorrow's auction sale has increased by $1 billion, and many traders are either on vacation or reluctant to add duration to their portfolio before the Jackson Hole meeting.

However, there is a chance for the opposite to happen. Indeed, 20-year notes offer 20 basis points over 30-year US Treasuries, paying 4.6% in yield. The premium 20-year notes pay over a longer duration represent an illiquidity premium. Indeed, there are much fewer 20-year notes in circulation than 30-year notes. Yet, such a premium might be enticing for those investors anticipating the Fed to end its hiking cycle and looking for protection in case of a recession.

The new 20-year notes (US912810TU25) will pay a coupon of 4.5%. If investors secure it at a yield of 4.6% and hold them until the end of 2024, they will lose -0.5% if 20-year yields go to 5.2% and gain 14.23% if yields fall to 4%.

Source: Bloomberg.

Tomorrow's bidding metrics for the 20-year US Treasury auction will be critical. Indirect bidders below 67% might indicate a lack of foreign investors' demand, hinting at Japanese investors' repatriation spurring additional bearish sentiment in US Treasuries. On the other hand, indirect demand above 75% might signal a return of duration appetite among investors despite the increase in auction sizes and QT running in the background.

Source: Bloomberg.

30-year US Treasury TIPS auction

Will investors see scope to buy inflation protection that far out into the future? In the secondary market, 30-year TIPS pay 2%. At this level, it would be the highest yield recorded by this tenor in an auction since 2011. Yet, it's fair to note that the US Treasury did not increase the auction size of long-term TIPS on purpose: demand has never been that great, and it should decrease as the market thinks that the Fed has squashed inflationary pressure. Therefore, although it may not be as volatile as the 20-year note sale, it's worthwhile to follow this auction as well, as it might still be the cause of volatility and it provide information about investors' long-term inflation expectations.

 

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG  geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.