WTI crude eyes key resistance WTI crude eyes key resistance WTI crude eyes key resistance

WTI crude eyes key resistance

Commodities 5 minutes to read
Ole Hansen

Head of Commodity Strategy

Summary:  Having spent the past three months rangebound within a 12-dollar range WTI crude oil is once again challenging key resistance in the $80 area, while Brent faces a steeper climb to its $85 resistance level. The alternating market focus seen in recent months helped create a very difficult trading environment with directional bets by speculators failing on several occasions, forcing trading positions to be adjusted on a regular basis, thereby triggering moves that found little fundamental justification. However, in recent weeks the market has been supported by ongoing Red Sea disruptions and emerging signs of tightness.


Having spent the past three months rangebound within a 12-dollar range around $74/b, WTI crude oil is once again challenging key resistance in the $80 area. Brent, similarly, confined around $79, faces a steeper climb to its $85 resistance level. During this time prices of both have struggled to gain momentum with geopolitical concerns and OPEC+ production cuts offsetting demand concerns, not least in China, the world’s top importer of crude.

This month has, however, seen a strong rebound, initially supported by fuel market tightness leading to higher refinery margins, or so-called crack spreads. Not least diesel prices which found support after global stock levels fell below their seasonal averages, supported by refinery disruptions in Russia amid Ukraine drone strikes, and not least continued attacks by Houthi on shipping in the Red Sea and the Gulf of Aden. The latter have led to the re-routing of east-west tankers from the Red Sea and the Suez Canal to the much longer route around Africa, in the process tying up millions of barrels of diesel and gasoil on the water for longer.

While some of that support has faded with crack spreads easing, crude oil has nevertheless managed to maintain a bid amid continued Red Sea worries and signs the crude market has started to tighten up. The alternating market focus seen in recent months helped create a very difficult trading environment with directional bets by speculators failing on several occasions, forcing trading positions, both long and short, to be adjusted on a regular basis, thereby triggering moves that found little fundamental justification.

However, in the latest reporting week to February 13, money managers showed an increased belief in higher prices, not least in Brent, the global benchmark, after they boosted their outright long positions to the highest level since October 2021 while the net position reached an 11-month high at 276k contracts or 276 million barrels. Positioning in WTI remains relatively weak with a net long at 116k contracts, some 44k contracts above a five-year low reached just before the Red Sea crisis began in early December.

The price difference between monthly contracts has been widening, indicating a more robust outlook across parts of the physical market. The three-month spreads shown above for WTI and Brent have both widened to around a $2 per barrel backwardation, highest since October, and up from a -$0.5 per barrel contango at the start of the year. In the short term, focus remains on the Red Sea where Houthi attacks continue while a Qatar attempt to broker ceasefire deal between Israel and Hamas has so far been fruitless. In addition, ahead of the OPEC+ meeting in early March, the group’s effort to trim output seems to be successful.

Overall, we maintain the view Brent and WTI will likely remain rangebound, respectively around $80 and $75 per barrel during the first quarter but with disruption risks, OPEC+ production restraint, and incoming rate cuts potentially leaving the risk/reward skewed to the upside. In the short term, the market will be focusing on WTI and whether traders will be successful in pushing the price through resistance just below $80, the result of which, could see it target $81.37 followed by $82.56.

For a closer look at the technical perspective for WTI and Brent, please check out this latest update from Kim Cramer, our technical analyst.

Source: Saxo

Commodities articles:

16 Feb 2024: Commodity weekly: Grains tumble; Industrial metals eye China boost
15 Feb 2024: US rate cut delay drives gold below $2000
13 Feb 2024: 
Video: What is driving Cocoa's sweet price
9 Feb 2024: 
Commodity weekly: Refined product strength lifts crude
9 Feb 2024: 
Podcast: Year of the metals
7 Feb 2024: 
Crude oil supported by tightening fuel outlook
6 Feb 2024: 
Gold and silver turn defensive on reduced Fed rate-cut optimism
2 Feb 2024: 
Commodity weekly: Tight supply adds fuel to uranium and cocoa rally
1 Feb 2024: 
Commodities: January performance and ETF flows
30 Jan 2024: 
Gold and silver look to FOMC for direction
29 Jan 2024: 
Video: Unpacking the reasons behind soaring coffee prices
26 Jan 2024: 
Commodity weekly: Back in black supported by China stimulus
25 Jan 2024: 
Grains up on short covering; softs supported by tight supply
24 Jan 2024: 
 Disruption risks drive specs into Brent; distorted EIA report up next
23 Jan 2024: 
Silver and copper in focus after recent declines
19 Jan 2024: 
Commodity weekly: Middle East, US rates, Bitcoin ETFs & Freight rates
17 Jan 2024: 
Natural gas focus switch from cold to milder weather ahead
16 Jan 2024:
 Data dependent precious metals continue their bumpy ride
12 Jan 2024: 
Commodity Weekly: Geopolitical risks lift crude and gold prices
9 Jan 2024: 
Q1 Outlook – Year of the metals
5 Jan 2024: 
Commodity weekly: Bumpy start to 2024
4 Jan 2024: 
What to watch in crude oil as 2024 gets underway
4 Jan 2024: 
Podcast: Crude oil and gold in focus as a new year begins

Previous "Commitment of Traders" articles

19 Feb 2024: COT: US inflation surprise drives broad selling of metals
5 Feb 2024: 
COT: Speculators chase false crude break; grain short extends further
29 Jan 2024:
 COT: Squeeze risks after funds sold into rising commodity markets
22 Jan 2024: 
COT: Commodities short-selling on the rise amid China woes and Fed caution
15 Jan 2024: 
COT: Grains sector slump continues; Mideast risks lift crude demand
8 Jan 2024
COT: Weakest commodities conviction since 2015
18 Dec 2023:
COT: Crude long hits 12-year low ahead of FOMC bounce
11 Dec 2023: 
COT: An under owned commodity sector raising risk of an upside surprise in 2024
4 Dec 2023: 
COT: Speculators add further fuel to gold rally

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.