April market performance: will the freeze-dance continue or has the music stopped? April market performance: will the freeze-dance continue or has the music stopped? April market performance: will the freeze-dance continue or has the music stopped?

April market performance: will the freeze-dance continue or has the music stopped?

Market Rewind
Søren Otto Simonsen

Senior Investment Editor

A 5 month-long rally in global equities, with positive monthly returns, has ended. Global equities fell 3.9% in April – a move that in large part is due to markets expecting interest rates to remain higher for longer, especially in the US. The month started badly but improved towards the end. So, the question that remains is whether April is a break in the freeze dance party or whether the optimistic market music has stopped? In other words, will we be back in green soon or are markets turning sour?

The US market drove the main part of the negative performance in equities, falling 4.2%. In an earnings season that’s otherwise going reasonably well, the US market positions towards fewer rate cuts – if any – as higher rates mean tougher requirements on business financing.

Europe fell 1.4% in April as investor sentiment took a turn for the worse. Some of that may be attributed to the higher-for-longer rate expectations, supported by e.g., steadily high inflation figures and increasing GDP figures. As a region, the earnings season in Europe has also not been as strong as in the US, which may have pulled down the index too – something that could improve going into May.

Asia fell 1.5% for the month, mainly due to negative performance in Japan, which makes up almost 35% of the index. But both Japan and China have been in focus with discussions of potential interventions in both countries' currencies. The Japanese stock market has had a tough month with a lot of volatility surrounding the yen, meaning that the Nikkei closes at almost -4% for the month. China, on the other hand, has enjoyed increased positive sentiment. As such, the Chinese Hang Seng index is up more than 7% for the month, leading to emerging markets’ positive performance of 0.3% as the only region in green.

Only two sectors posted green numbers for April – utilities (0.8%) and energy (0.3%). Utilities’ performance may be a combination of a company like Nextera Energy performing well and the sector’s stable nature making it less affected by higher for longer interest rates. 

Real estate was the worst performing sector, falling by -7.3% due to its sensitivity towards interest rates. Information technology and consumer discretionary both fell 5% or more as the second and third worst performing sectors.

On an aggregate level, bond performance was negative in April, driven by the decreased interest rate expectations.

Check out the rest of this month’s performance figures here:

Sources: Bloomberg and Saxo

Global equities are measured using the MSCI World Index. Equity regions are measured using the S&P 500 (US) and the MSCI indices Europe, AC Asia Pacific, and EM, respectively. Equity sectors are measured using the MSCI World/Sector indices, e.g., MSCI World/Energy. Bonds are measured using the USD hedged Bloomberg Aggregate Total Return indices for total, sovereign, and corporate, respectively. Global commodities are measured using the Bloomberg Commodity Index. Oil is measured using the next consecutive month’s WTI (West Texas Intermediate) Crude oil futures contract (Generic 1st CL Future). Gold is measured using the gold spot dollar price per ounce. The US dollar currency spot is measured using the Dollar Index Spot, measuring it against a weighted basket of the following currencies: EUR, JPY (Japanese yen), GBP, CAD, SEK, and CHF. Unless otherwise specified, figures are in local currencies.

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG  geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.