Global Market Quick Take: Europe – 20 February 2024 Global Market Quick Take: Europe – 20 February 2024 Global Market Quick Take: Europe – 20 February 2024

Global Market Quick Take: Europe – 20 February 2024

Macro 3 minutes to read
Saxo Strategy Team

Summary:  US and European equity futures fell along with Asian stocks, after a bigger-than-expected reduction in China’s mortgage reference rate failed to dispel concerns about the world’s second largest economy. US markets re-open today with focus shifting back to earnings from Walmart and Home Depot today, ahead of AI giant Nvidia on Wednesday. With the current equity market strength relying on very few large-cap growth stocks, the risk of a pullback is rising should Nvidia fail to deliver. Gold trades steadily around $2020 with underlying demand offsetting strength in US Treasury yields, not least the 10-year which trades near resistance at 4.33%.


The Saxo Quick Take is a short, distilled opinion on financial markets with references to key news and events.

Equities: Chinese equities are higher today in both mainland and Hong Kong exchanges while European equity futures are slightly lower. The US equity market opens the week today after yesterday’s close due to US holiday. Key focus today is on earnings from Walmart and Home Depot with both results out before the open of US market. The US commercial real estate market continues to be a key downside risk to monitor with loss reserves rising to this segment among US banks. US bank Capital One has agreed to acquire Discover Financial for about $35bn in what is one of the biggest financial sector deals since 2008.

FX: Quiet US markets saw the dollar trading sideways, although modest gains came through in Asia after China’s larger-than-expected rate cut to 5-year loan prime rates. Kiwi reversed from the 0.6150 highs even as more banks delayed calls for RBNZ appears to have rate cuts. AUDUSD also did not get a boost from RBA’s meeting minutes keeping the door open for further rate hikes and slipped towards 0.6520 from 0.6540. Meanwhile, CHF remained the underperformer for reasons listed here, and USDCHF is testing 200DMA at 0.8840 while EURCHF has moved above 0.95.

Commodities: China optimism fizzled with iron ore prices losing almost 5% after the PBoC left MLF rate unchanged, and even after Chinese banks cut their five-year mortgage reference rate (LPR) by the most on record (see below). HG copper prices have nevertheless managed to hold on to a $3.8-handle following last week's strong bounce despite uncertainty about global demand. Oil prices held steady near the highest level of year amid focus on Mideast tensions and time spreads showing tightening market conditions. Gold remained steady around $2,020 having managed to shrug off the latest rise in yields amid continued underlying retail and central bank demand. FOMC minutes will be the next key focus this week.

Fixed income: the Bund yield curve twist steepened yesterday, with 10-year yields rising on the back of news that the EU mandates new bonds of the same maturity. The US market opens today after President's Day. The FOMC minutes and the 20-year US Treasury bond auction tomorrow will be in focus, together with the ECB account of the January meeting on Thursday. Overall, we continue to see scope for duration extension up to 10 years but remain wary of ultra-long maturities (for more information, click here).

Macro: Bundesbank said Germany is likely in a recession as external demand is weak and consumption also remains weak, while it added there is still no recovery in the German economy and output could decline again slightly in Q1 which would put the economy in a technical recession. Sweden’s January inflation came in higher-than-expected, and there were some concerns as the CPIF YoY print rose 1% pt to 3.3%. However, this was due to base effects, and the pickup will likely be ignored by the Riksbank. Banks in China cut their 5-year loan prime rate (LPR) by 25bps to 3.95% from 4.20% while keeping the 1-year LPR unchanged at 3.45%. The cut was larger than the 10bps expected by market economists. The cut is a positive to the economy and the market as well, but it is not going to change the big picture of the economy. The move sent a constructive signal, indicating the inclination of policies to boost growth even at the expense of some potential downward pressure on the renminbi because of the cut.

Technical analysis highlights: S&P 500 uptrend but RSI divergence indicating trend exhaustion, key support at 4,920. Nasdaq 100 uptrend stretched, RSI indicating trend exhaustion, key support at 17,478. DAX uptrend potential to 17,255-17,410, key support at 16,821. EURUSD range bound 1.07-1.08. USDJPY above key resistance at 149.75, next at 152. EURJPY testing 161 resistance. USDCHF uptrend potential to 0.90. AUDUSD testing resistance at 0.6545. Gold rebounded from 1,984 and 100 DMA, resist around 2,035. 10-year T-yields above key resistance at 4.20, double bottom pattern potential to 4.38-4.44 

Volatility: With the stock markets closed yesterday for Washington's Birthday, there were no movements in the main indexes. VIX futures saw a slight increase to $15.30 (+0.35 | +2.33%), indicating a hint of rising caution. S&P 500 and Nasdaq 100 futures dipped slightly to 5007.75 (-12.00 | -0.24%) and 17705 (-39 | -0.22%) respectively. Today, the market's attention shifts towards some earnings reports, with Walmart and Home Depot scheduled to announce before the bell, and Palo Alto Networks set for after the close. In the absence of economic news, these earnings could provide some volatility in the markets

In the news: BHP First-Half Profit Steady as Inflation, Lower Prices Bite (Bloomberg), Germany likely in recession, Bundesbank says (Reuters), China’s BYD launches cheaper plug-in hybrid EV to lure customers away from petrol-powered rivals by Volkswagen, Toyota (SCMP), JD.com considers takeover bid for UK electronics retailer Currys as China’s e-commerce giants look overseas (SCMP), China boosts property funding with first cut in key loan rate since June (CNBC).

Macro events (all times are GMT): Can CPI (Jan) exp 0.4% & 3.3% vs –0.3% & 3.4% prior (1230), US Leading Index (Jan) exp –0.3% vs –0.1% prior (1400)

Earnings events: Important day ahead for US retail industry with Walmart and Home Depot reporting earnings before the US market opens. Palo Alto Networks, the most valuable cyber security company in the world, is also reporting today (aft-mkt) with analysts expecting strong revenue growth of 19% y/y and EPS of $1.30 up 496% y/y.

  • Today: BHP, Air Liquide, Medtronic, Walmart, Palo Alto Networks, Home Depot, Barclays, Antofagasta
  • Wednesday: HSBC, Rio Tinto, Glencore, Analog Devices, Nvidia, Synopsys, BAE Systems, Nutrien, Rivian
  • Thursday: Fortesque, Zurich Insurance, Nestle, AXA, Booking, Copart, Intuit, MercadoLibre, EOG Resources, NU Holdings, Mercedes-Benz, Iberdrola, Pioneer Natural Resources, Danone, Anglo American, Wolters Kluwer, Rolls-Royce
  • Friday: Allianz, Deutsche Telekom, BASF
  • Saturday: Berkshire Hathaway

For all macro, earnings, and dividend events check Saxo’s calendar

Haftungsausschluss

Die Unternehmen der Saxo Bank Gruppe sind jeweils reine Ausführungsmakler und bieten Zugriff auf Analysen, über die Personen auf der oder über die Website verfügbare Inhalte ansehen und/oder nutzen können. Dieser Inhalt ist nicht dazu bestimmt, den reinen Ausführungsdienst zu ändern oder zu erweitern, und ändert oder erweitert ihn auch nicht. Der besagte Zugriff und die besagte Nutzung unterliegen jederzeit (i) den Nutzungsbedingungen, (ii) dem vollständigen Haftungsausschluss, (iii) der Risikowarnung, (iv) den Einsatzregeln und (v) den Hinweisen zu Saxo News & Research und/oder dessen Inhalten, zusätzlich (falls zutreffend) zu den Bedingungen für die Nutzung von Hyperlinks auf der Website als Mitglied der Saxo Bank Gruppe, über die der Zugriff auf Saxo News & Research erfolgt. Die besagten Inhalte dienen daher lediglich zu Informationszwecken. Insbesondere ist es von keinem Unternehmen der Saxo Bank Gruppe beabsichtigt, Beratung zu erbringen oder zu unterstützen oder dass sich Personen auf eine solche Beratung verlassen; ferner sind die Inhalte nicht als Aufforderung oder Anreiz für die Zeichnung oder den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Sämtliche von Ihnen durchgeführten Handelstransaktionen oder Investitionen müssen auf Ihrer eigenen unaufgeforderten, fundierten und selbst bestimmten Entscheidung beruhen. Daher trägt kein Unternehmen der Saxo Bank Gruppe die Verluste und kann auch nicht für Verluste haftbar gemacht werden, die Ihnen infolge einer Anlageentscheidung entstehen, die Sie aufgrund von über Saxo News & Research verfügbaren Informationen treffen, oder für Verluste, die Ihnen infolge der Nutzung von Saxo News & Research entstehen. Erteilte Orders und ausgeführte Trades gelten als für das Konto des Kunden bei demjenigen Unternehmen der Saxo Bank Gruppe erteilt bzw. ausgeführt, das in der Jurisdiktion tätig ist, in der der Kunde wohnhaft ist und/oder bei dem der Kunde sein Handelskonto eingerichtet hat und führt. Saxo News & Research enthält keine von der Saxo Bank Gruppe angebotene, empfohlene oder unterstützte Finanzberatung, Anlageberatung, Steuerberatung oder Handelsberatung oder Beratung irgendeiner anderen Art (und es ist auch nichts so auszulegen, dass Saxo News & Research eine solche Beratung enthält); ferner ist Saxo News & Research nicht als Aufstellung unserer Tradingkosten oder als Angebot, Anreiz oder Aufforderung für die Zeichnung, den Verkauf oder Kauf irgendeines Finanzinstruments auszulegen. Soweit irgendein Inhalt als Anlage-Research ausgelegt wird, müssen Sie beachten und akzeptieren, dass dieser nicht in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Anlage-Research erstellt wurde und dass er daher gemäss den einschlägigen Gesetzen als Marketingkommunikation angesehen werden würde.

Bitte lesen Sie unsere Haftungsausschlüsse:
Mitteilung zum unabhängigen Anlage-Research (https://www.home.saxo/legal/niird/notification)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/disclaimer/saxo-disclaimer)
Vollständiger Haftungsausschluss (https://www.home.saxo/legal/saxoselect-disclaimer/disclaimer)

Saxo Bank (Schweiz) AG
The Circle 38
CH-8058
Zürich-Flughafen
Schweiz

Saxo kontaktieren

Region auswählen

Schweiz
Schweiz

Wertschriftenhandel birgt Risiken. Die Verluste können die Einlagen auf Margin-Produkten übersteigen. Sie sollten verstehen wie unsere Produkte funktionieren und welche Risiken mit diesen einhergehen. Weiter sollten Sie abwägen, ob Sie es sich leisten können, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Um Ihnen das Verständnis der mit den entsprechenden Produkten verbundenen Risiken zu erleichtern, haben wir ein allgemeines Risikoaufklärungsdokument und eine Reihe von «Key Information Documents» (KIDs) zusammengestellt, in denen die mit jedem Produkt verbundenen Risiken und Chancen aufgeführt sind. Auf die KIDs kann über die Handelsplattform zugegriffen werden. Bitte beachten Sie, dass der vollständige Prospekt kostenlos über die Saxo Bank (Schweiz) AG oder den Emittenten bezogen werden kann.

Auf diese Website kann weltweit zugegriffen werden. Die Informationen auf der Website beziehen sich jedoch auf die Saxo Bank (Schweiz) AG. Alle Kunden werden direkt mit der Saxo Bank (Schweiz) AG zusammenarbeiten und alle Kundenvereinbarungen werden mit der Saxo Bank (Schweiz) AG geschlossen und somit schweizerischem Recht unterstellt.

Der Inhalt dieser Website stellt Marketingmaterial dar und wurde keiner Aufsichtsbehörde gemeldet oder übermittelt.

Sofern Sie mit der Saxo Bank (Schweiz) AG Kontakt aufnehmen oder diese Webseite besuchen, nehmen Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass sämtliche Daten, welche Sie über diese Webseite, per Telefon oder durch ein anderes Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) der Saxo Bank (Schweiz) AG übermitteln, erfasst bzw. aufgezeichnet werden können, an andere Gesellschaften der Saxo Bank Gruppe oder Dritte in der Schweiz oder im Ausland übertragen und von diesen oder der Saxo Bank (Schweiz) AG gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden können. Sie befreien diesbezüglich die Saxo Bank (Schweiz) AG von ihren Verpflichtungen aus dem schweizerischen Bank- und Wertpapierhändlergeheimnis, und soweit gesetzlich zulässig, aus den Datenschutzgesetzen sowie anderen Gesetzen und Verpflichtungen zum Schutz der Privatsphäre. Die Saxo Bank (Schweiz) AG hat angemessene technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um diese Daten vor der unbefugten Verarbeitung und Offenlegung zu schützen und einen angemessenen Schutz dieser Daten zu gewährleisten.

Apple, iPad und iPhone sind Marken von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. App Store ist eine Dienstleistungsmarke von Apple Inc.