Corporate Actions (Kapitalmassnahmen)

Bonusemissionen

Neue CFDs werden am Wirksamkeitsdatum zugeteilt. Kunden mit Short-Positionen werden belastet und Kunden mit Long-Positionen erhalten Gutschriften. 

Ausschüttung von Kapitalgewinn

Barzahlungen werden am Stichtag für die Wertfestsetzung am Abrechnungstag zugewiesen.

Bardividenden

Ausgleichszahlungen werden am Wirksamkeitsdatum (Stichtag) verbucht und geben die Kursbewegung zum Stichtag wieder, doch der tatsächliche Wert der Zahlung wird am Abrechnungstag beglichen. 

Bei long CFD-Positionen wird eine Rückanpassung von der Ausgleichzahlung abgezogen. Die Rückanpassung soll den Cashflow aus dem Standardsatz der Quellensteuer am relevanten Markt für die die zugrunde liegende Dividendenzahlung reflektieren.

Löschen offener Order aufgrund von Kapitalmassnahmen

Am Vortag einer geplanten Kapitalmassnahme (Tag vor dem Stichtag) werden offene Order für bestimmte Ereignistypen gelöscht. 

Es gilt folgende Regel:

Art des Ereignisses Order nie annullieren Order immer annullieren Regel wie unten angegeben
Übernahmeangebote x
Aktiensplits x
Aktienzusammenlegung x
Bonusemissionen x
Obligatorische Fusionen x
Spin-Offs x
Änderungen der Kursanzeige x
Aufhebung der Börsennotierung x
Bardividenden x
Aktiendividenden x
Optionale Dividenden x
Bezugsrechtsemissionen x

Bei Ausgabe von Dividenden und Bezugsrechten werden alle offenen Order für das jeweilige Instrument gelöscht, wenn sich der Wert des Instruments in Folge der Kapitalmassnahme um mehr als 20% ändert.

Dividenden-Wiederanlageplan

Für CFDs erfolgt ein Barausgleich. Ausgleichszahlungen für CFD-Positionen werden am Wirksamkeitsdatum (Stichtag) verbucht und geben die Kursbewegung zum Stichtag wieder, doch der tatsächliche Zahlwert wird am Abrechnungstag beglichen.

Dividenden auf Index-Tracker

Wenn ein Basiswert, der Teil eines Index-CFDs ist, Ex-Dividende gehandelt wird, wird unter Berücksichtigung der Dividende eine Preisanpassung des Index-CFDs vorgenommen. Der gewichtete Anteil der anwendbaren Dividende innerhalb des Index-CFDs wird dem Kundenkonto für Long-Positionen gutgeschrieben und für Short-Positionen abgezogen. 

Bitte beachten Sie, dass der DAX30 ein Total Return Index ist, was bedeutet, dass der Index automatisch nach Dividenden angepasst wird. 

Index Dividende = Aktiendividende * Aktien im Index / Index Divisor*. 

* Divisor: Betrag zum Stabilisieren des Indexwerts, wenn sich dessen Zusammensetzung ändert. Die Summe der Kurswerte aller Indexmitglieder wird durch den Divisor geteilt, um den normierten Indexwert zu erhalten. Der Divisor wird bei Kapitalisierungsänderungen für die Indexmitglieder angepasst, damit der Indexwert jederzeit vergleichbar bleibt. 

Um zu verhindern, dass sich der Indexwert aufgrund einer solchen Massnahme ändert, ist für alle Kapitalmassnahmen, die die Marktkapitalisierung des Index beeinflussen, eine Anpassung des Divisors erforderlich, um sicherzustellen, dass die Indexwerte kurz vor und nach der Massnahme konstant bleiben.

Liquidation

Beteiligungen an liquidierten Unternehmen werden aufgelöst. Eventuelle Liquidationserlöse werden aufgeteilt. 

Fusionen & Fusionen mit Wahlmöglichkeiten

Bei obligatorischen Fusionen werden die Kunden mit CFD-Positionen am Stichtag gemäss den Bedingungen der Kapital in bar, neuen CFDs oder beidem ausgezahlt. Kunden haben bei Fusionen mit Wahlmöglichkeit kein Stimmrecht. Die Standardlaufzeit wird im Namen des Kunden gewählt. 

Bei Fusionen erfolgt die Auszahlung wie folgt, je nach Ergebnis des Ereignisses.

  1. Bar (ausgezahlt am Abrechnungstag) 
  2. Aktienvergabe am Wirksamkeitsdatum 
  3. Mischung aus Barausschüttung und Aktienvergabe (am Wirksamkeitsdatum)

Optionale Dividenden

CFDs erhalten einen Barausgleich. Die Ausgleichszahlungen für CFD-Positionen werden am Wirksamkeitsdatum (Stichtag) verbucht und geben die Kursbewegung zum Stichtag wieder, doch der tatsächliche Wert der Zahlung wird am Abrechnungstag beglichen.

Position auf Instrumente, die nicht online gehandelt werden können.

Es ist möglich, dass eine Kapitalmassnahme ein Instrument vorsieht, das bei der Saxo Bank nicht online gehandelt werden kann. In diesem Fall werden CFD-Positionen auf neue Instrumente, die nicht online handelbar sind, nach Möglichkeit liquidiert. Die Erlöse werden vollständig an die Kunden ausgezahlt.

Ausgabe von Bezugsrechten

Handelbare Bezugsrechte

Bezugsrechte werden gemäss dem Verhältnis am Stichtag gewährt und verbucht, und es werden automatische Order für den Verkauf der Rechte platziert, sobald der entsprechende Markt für den Handel geöffnet ist. Nach Ausführung der Order, wird der Erlös aus den verkauften Bezugsrechten auf dem Kundenkonto verbucht. 

Möchte sich der Kunde an der Bezugsrechteemission beteiligen, so ist dies möglich, indem er die aktuellen Aktienbezugsrechte erwirbt.

Nicht handelbare Bezugsrechte 

Neue CFD-Positionen auf das ursprüngliche Instrument werden gemäss dem Verhältnis und dem Kurs der zugrunde liegenden Bezugsrechtsemission am Stichtag gewährt und verbucht, wobei der Valutatag der Abrechnungstag ist. 

Ereignisse für börsennotierte australische Unternehmen

Bei bestimmten Ereignissen, u.a. Non Renounceable Rights Distributions, Subscription Offers, Entitlement Offers, Rapid Offers und Retail Offers, haben börsennotierte australische Unternehmen unter bestimmten Umständen das Recht, Ansprüche nichtig zu machen. Deshalb schreibt Saxo Bank die Ansprüche ihrer Kunden erst am Zahlungsdatum gut. 

Bitte beachten Sie, dass die ACSA (Australian Custodial Services Association) den zugrunde liegenden wirtschaftlichen Eigentümern seit März 2009 keine Aktienzeichnungspläne (Share Purchase Plans, SPP) mehr gewährt und dass sich die Saxo Bank folglich nicht an solchen Programmen beteiligen kann.

Aufgelder

Barzahlungen werden am Stichtag für die Wertfestsetzung am Abrechnungstag zugewiesen.

Spin-Offs

CFD-Positionen auf den Basiswert werden am Wirksamkeitsdatum zugewiesen. Kunden mit Short-Positionen werden belastet und Kunden mit Long-Positionen erhalten Gutschriften.

Stockdividenden

CFDs werden am Stichtag für die Wertfestsetzung am Abrechnungstag zugewiesen. Kunden mit Short-Positionen werden belastet und Kunden mit Long-Positionen erhalten Gutschriften.

Aktiensplits/Aktienzusammenlegungen

Neue CFD-Positionen werden am Stichtag zugeteilt.

Besondere Kapitalmassnahmen

Es können spezielle und unregelmässige Kapitalmassnahmen ergriffen werden, die nicht in die unten stehenden Beschreibungen fallen. 

Saxo Bank wird solche Kapitalmassnahmen im Rahmen der Möglichkeiten von Zeit und Verfahrensabläufen im besten Interesse des Kunden behandeln.

Kaufangebote

Kunden, die CFD-Positionen halten, erhalten keine Möglichkeit, Kaufangebote abzugeben.

Aktualisiert 30. September 2015

Ihr Browser kann diese Website nicht richtig anzeigen.

Unsere Website ist für die Nutzung mit dem Betriebssystem iOS 9.X oder mit Desktop IE 10 oder einer neueren Version optimiert. Falls Sie ein/en älteres/n System oder Browser benutzen, kann die Website nicht optimal angezeigt werden. Um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern, aktualisieren Sie bitte Ihr/en Browser oder System.